Bei Dermacare in Wien nutzen die Mediziner modernste Methoden, um das Aussehen ihrer Patienten zu verjüngen. Zu den beliebten Verfahren gehört das Fadenlifting. Damit erzielen Ärzte eine Hautstraffung ohne Operation. Sie reduziert Falten, verbessert schlaffe Gesichtshaut und hängende Mundwinkel.

Wie funktioniert das Lifting ohne Operation?

Im Schönheitsinstitut arbeiten Dermatologen mit hochwertigen Spezialfäden, die sie im Unterfettgewebe der zu behandelnden Areale verankern. Bei Dermacare führen ausschließlich geschulte Spezialisten die Behandlung durch. Unter örtlicher Betäubung setzt der Arzt auf jeder Seite des Gesichtes bis zu vier Stiche zum Befestigen der Fäden. Im Anschluss zieht er diese nach hinten und oben, um die schlaffen Hautpartien zu straffen. Die Fäden lösen sich nach bis zu 36 Monaten selbstständig auf. In seltenen Fällen bleiben Narben zurück.

Das Lifting ohne Operation beseitigt

  • schlaffe Gesichtshaut,
  • hängende Mundwinkel,
  • eingefallene Wangen,
  • Marionettenfalten,
  • Augenbrauensenkungen,
  • Hängebäckchen,
  • Halsfalten und
  •  Nasolabialfalten.

Wie läuft das Fadenlifting ab?

Vor der Behandlung erfolgen eine gründliche Anamnese und Untersuchung. Im Rahmen des Beratungsgespräches besprechen Arzt und Patient die Möglichkeiten und Ziele der Therapie. Zudem informiert der Mediziner über Risiken, Nebenwirkungen, Kosten und Alternativen der Behandlung. Ein digitales Bild vor der Anwendung des Verfahrens dient der Erfolgsdokumentation. Nach der örtlichen Betäubung beginnt die eigentliche Behandlung. Sie dauert zwischen zwanzig und vierzig Minuten. Die Hautverjüngung sehen Patienten direkt nach dem Fadenlifting. In den folgenden Wochen strafft sich die Haut weiter. Der Effekt hält bis zu zwei Jahre. In den ersten zwei Tagen nach der Therapie empfiehlt sich Ruhe. Nach dem Eingriff können Schwellungen, Infektionen, blaue Flecken, Hauteinziehungen und Gewebeentzündungen auftreten. Sie verschwinden nach kurzer Zeit.

Straffere und prallere Haut mittels Fadenlifting

Ab dem 25. Lebensjahr verlieren die elastischen Hautfasern ihre Spannkraft. Um die betroffenen Bereiche natürlich zu liften, wenden Mediziner ein Fadenlifting in Kombination mit einer Hyaluron-Unterspritzung an. Die Behandlung erfolgt nicht invasiv. Falten verschwinden und eine glatte, straffere Haut kommt zum Vorschein. Die Kosten variieren je nach Behandlungsgebiet. Sie beginnen bei 350 Euro für ein Glabellafaltenlifting.