Narben oder schlaffe Hautstellen führen im schlimmsten Fall dazu, dass sich die Betroffenen weniger attraktiv finden. In der Folge leiden sie unter einem geringen Selbstwertgefühl und vermeiden den Kontakt mit anderen Menschen. Abhilfe schafft das in Wien ansässige Medical Center Juvenis. Hier bietet das geschulte Fachpersonal die Narbenbehandlung bzw. Hautstraffung mit Laser an. Zum Einsatz kommt ein fraktionierter Laser, dessen Lichtstrahlen gleichzeitig einen verjüngenden und straffenden Effekt erzielen. Demnach eignet sich die Therapie zur Entfernung von Narbengewebe, der Faltenbehandlung und zum Straffen der Hautstruktur.

Hierbei spielt die betroffene Körperregion keine Rolle. Die Laserbehandlung funktioniert gleichermaßen:

  • an Armen,
  • an den Beinen,
  • am Rumpf
  • und im Gesichtsbereich.

Mithilfe des Lasers profitieren die Patienten von einer sanften Straffung der Hautpartien, sodass die natürliche Ästhetik erhalten bleibt. Des Weiteren sorgt die Behandlung für verfeinerte Poren und ein geschmeidiges Hautbild. Dieses symbolisiert ein gepflegtes Aussehen, Vitalität und Jugendlichkeit.

Wie funktioniert die Narbenbehandlung bzw. Hautstraffung mit Laser?

Frauen und Männer streben gleichermaßen nach einem glatten und faltenfreien Aussehen. Narbengewebe, Krähenfüße und Zornesfalten beeinträchtigen das Gesamtbild und sorgen für eine müde und abgeschlagene Erscheinung. Aus dem Grund wenden sich die Patienten an das Ärztezentrum Juvenis, dessen Spezialisten eine qualitativ hochwertige Laserbehandlung anbieten. Diese eignet sich, um die Haut zu straffen und Narben ohne Komplikationen zu beseitigen.

Hierbei kommt die Fractional-Technologie des Erbium-YAG-Lasers zum Einsatz. Die Ärzte sprechen ebenfalls von der fraktionalen Lasertherapie. Bei dem Verfahren kommt es darauf an, die Selbstheilungskräfte der Epidermis zu aktivieren. Demnach senden die Laserstrahlen minimale Impulse in das Gewebe, die ausschließlich kleinste Bestandteile der Haut behandeln. Damit das gelingt, kommt es zu einer Aufspaltung des Laserstrahls. Durch die Teilung in Hunderte von Teilstrahlen zeigt sich das Licht für das bloße Auge kaum sichtbar. Aufgrund der eindringenden Hitze beginnt die Haut, vermehrt Kollagen zu bilden. Zudem regt die Laserbehandlung die Regeneration der Zellen an, sodass eine Erneuerung des Gewebes erfolgt.

Noch mehrere Monate nach dem Eingriff erkennen die Patienten die zunehmende Hautverjüngung. Auf die Weise besteht die Möglichkeit, Fältchen und Narben effektiv abzumildern. Durch die Einwirkung von Wärme und Licht verursacht der Laser eine deutliche Verfeinerung der Poren. Dadurch sieht das Hautbild der Kunden geschmeidig und weich aus. Ebenfalls spielt die Hautstraffung eine wesentliche Rolle. Während des Prozesses entsteht eine gleichmäßige Pigmentierung der obersten Hautschicht. Auch darum erfreuen sich die Verbraucher an einer verbesserten Hautstruktur.

Die Kosten der fraktionierten Lasertherapie

Interessieren sich die Patienten für eine Hautverjüngung im Gesicht, stehen die Stufen Laserpeel Power eins bis fünf zur Auswahl. Bei der ersten Variante liegen die Kosten bei 220 Euro. Stufe vier schlägt mit 480 Euro zu Buche und bei der fünften Alternative betragen die Gebühren 590 Euro. Entscheiden sich die Betroffenen für eine Faltenlaserbehandlung des gesamten Gesichts, zahlen sie 700 Euro. Ebenso verhält es sich mit der Hautstraffung im Gesichtsbereich. Alternativ besteht die Möglichkeit, nur einzelne Partien zu behandeln. Auf die Weise entfernen die Ärzte bei JUVENIS beispielsweise Lippenfalten oder Augenfältchen.

Hierbei orientiert sich der Preis ebenfalls an den jeweiligen Laserpeel-Power-Stufen. Stufe eins kostet im Normalfall 170 Euro, Stufe drei 310 Euro und Stufe fünf 430 Euro. Um eine Laserbehandlung der Lippenfalten in Anspruch zu nehmen, bezahlen die Kunden 450 Euro. Dagegen liegen die Kosten der Lasertherapie gegen Krähenfüße bei 700 Euro. Zudem besteht die Option, eine Hautverjüngung im Halsbereich anzustreben. Die Gebühren der Faltenbehandlung am Dekolleté liegen bei 700 Euro. Um dieses und den Hals gleichzeitig zu behandeln, verlangen die Mediziner 1.200 Euro.

Bei der Narbenbehandlung mit dem fraktionierten Laser variieren die Kosten abhängig vom Laserpeel-Power-Level zwischen 220 und 590 Euro. Um das Narbengewebe im gesamten Gesicht zu beseitigen, rechnen die Kunden mit Gebühren von 650 Euro. Bei der Entfernung der Aknenarben in einer Teilregion des Gesichts kommen Beträge ab 200 Euro auf die Patienten zu. Des Weiteren bieten die Fachkräfte im Ärztezentrum an, die durch Akne entstandenen Narben am Rücken oder im Bereich des Dekolletés zu beseitigen. Die Aufwendungen betragen 200 bis 500 Euro.

Für das Entfernen von atrophen Narben mithilfe des Lasers zahlen die Kunden 200 Euro. Das gilt ebenfalls für die Behandlung von:

  • hypertrophen Narben,
  • Operationsnarben
  • und Verbrennungsnarben.

Zusätzlich hilft das Verfahren, die Poren zu verkleinern und ein geschmeidiges Hautbild zu erzielen. Damit die großen Poren aus dem Gesichtsbereich verschwinden, rechnen die Betroffenen mit Auslagen zwischen 200 und 500 Euro.

Der Ablauf der Narbenbehandlung bzw. Hautstraffung mit Laser

Bei der Entfernung der Narben mithilfe des Lasers handelt es sich um einen minimalinvasiven Eingriff. Aufgrund der schonenden Behandlung brauchen die Patienten keine Schmerzen zu befürchten. In der Regel liegt die Behandlungsdauer zwischen 20 Minuten und einer halben Stunde. Nach dem Eindringen der Laserstrahlen sehen die Betroffenen auf der Haut eine leichte Schwellung. Zudem treten Rötungen auf, die nach drei bis sieben Tagen verschwinden. Bereits drei Tage nach dem Verfahren trocknet die Haut, sodass sich spröde Stellen bilden. Um das zu vermeiden, empfehlen die Experten, eine Feuchtigkeit spendende Salbe zu verwenden. Schon nach sieben Tagen sind Spuren der Behandlung kaum noch wahrnehmbar.

Im Regelfall bemerken die Kunden nach der ersten Sitzung eine deutliche Verbesserung ihres Hautbilds. Jedoch bedenken sie, dass die Regeneration der Epidermis Zeit in Anspruch nimmt. Das Endergebnis ist erst nach drei bis sechs Monaten vollständig sichtbar. Um eine Hautverjüngung bei stark beanspruchter Haut zu erzielen, nehmen die Verbraucher zwei bis fünf Behandlungen in Anspruch. Diese führen die Mediziner im Abstand von drei Monaten durch, danach folgt eine jährliche Auffrischung.

Wichtige Punkte der Fractional-Behandlung

In den ersten zehn Wochen nach dem Eingriff achten die Patienten auf einen konsequenten Sonnenschutz. Anderenfalls kommt es beispielsweise zu einer Reizung der frischen Hautzellen. Die Ärzte raten den Verbrauchern zum täglichen Auftragen einer Sonnencreme mit einem hohen Lichtschutzfaktor. Zusätzlich vermeiden sie besser das direkte Sonnenlicht. Die fraktionierte Lasertherapie führen bei JUVENIS in Wien Hautärztinnen mit langjähriger Erfahrung durch. Bei ihnen stehen die Kundenzufriedenheit sowie die Ästhetik im Fokus.