Lachfältchen, Krähenfüße, graue Haare und Augenringe – es gibt einige Zeichen der Zeit, die dafür sorgen, dass wir müde und matt wirken. Doch damit muss niemand zwangsläufig leben. Es gibt durchaus Tipps, die für ein jugendlicheres und strahlenderes Aussehen sorgen können. Mit diesen Mitteln werden Furchen und Fältchen minimiert, der Teint wirkt frischer und das Gesicht wacher.

Den Alterungsprozess verlangsamen

Selbstverständlich gibt es keinen sagenumwobenen Jungbrunnen oder gar spezielle Wässerchen, die dafür sorgen, dass der natürliche Prozess der Alterung aufgehalten wird. Trotzdem werden einige Möglichkeiten geboten, um das Beste aus sich zu machen und die Alterungszeichen in gewissem Maß aufzuschieben.

Tipp 1 – den Haaren die Farbe zurückgeben

Ob für Männer oder für Frauen: im Handel gibt es einiges, was den grauen Haaren den Kampf ansagt. Damit der Schopf jedoch nicht leiden muss, ist auch ein gewisses Maß an Pflege wichtig. Sonnenschutzsprays, Feuchtigkeitskuren und milde Spülungen sorgen dafür, dass das Haar weniger brüchig ist, gepflegt aussieht und somit das Gesamtbild verschönert.

Tipp 2 – gesunde Ernährung nicht vernachlässigen

Eine Sünde hier, eine Sünde dort: Schokolade, Fast Food und zuckerreiche Getränke sind begehrt, keine Frage. Dennoch lassen diese Köstlichkeiten den Stoffwechsel stocken und unliebsame Hautunreinheiten wie Pickel oder Mitesser sprießen. Einen Ausrutscher in Ehren verzeiht der Körper dann und wann sicherlich, dennoch ist gesunder Ernährung wesentlich vorteilhafter, um den Körper vor vorzeitiger Alterung zu schützen. Mit Obst, Gemüse, fettarmen Fleisch, Säften und ungesüßten Tees wird der Genuss kaum hinten angestellt. Die Gesundheit wird im Wesentlich unterstützt, was sich auch auf das Aussehen auswirken wird.

Tipp 3 – regelmäßige Peelings vornehmen

Es gibt unterschiedliche Peelings für verschiedene Anliegen. In der Regel soll das Peeling jedoch einen Effekt unterstreichen: die Oberfläche der Haut von abgestorbenen Hautschüppchen, Unreinheiten und dergleichen zu befreien. Das Ergebnis ist beeindruckend: die Poren werden minimiert, der Teint aufgefrischt und ein klareres Hautbild erzielt.

Tipp: ist die Haut mit einem Peeling überfordert, so können enzymatische Peelings eine gelungene Alternative darstellen. Hier werden auf Schleifpartikel verzichtet und weichere Alternativen genutzt, welche die Haut weniger irritieren.

Tipp 4 – Alkohol und Nikotin meiden

Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass sowohl Alkohol als auch Nikotin den Körper schaden. Nicht nur innerlich werden verschiedene Organe angegriffen – auch das äußere Erscheinungsbild leidet unter dieser Art der Genussmittel. Neben Gefäßen, Herz und Gehirn leidet auch der Teint, der fahler und eingefallener wirkt. Daher sollte dem Aussehen zuliebe auf diese Form von Vergnügen besser verzichtet werden: der Gesundheit zuliebe.

Tipp 5 – tiefe Falten mit Botox behandeln

Wer bereits mir starken Falten und Furchen zu kämpfen hat, wird vorrangig zu Cremes und Tinkturen greifen. Für sehr starke Fälle stellt auch Botox gegen Falten ein Mittel zum Zweck dar. Mithilfe der Faltenunterspritzung werden Falten aufgefüllt und das Aussehen somit verjüngt. Die Hyaluronsäure kann auf unterschiedliche Art und Weise eingesetzt werden. Der Arzt des Vertrauens wird hierüber entsprechende Informationen liefern.

Tipp 6 – Stress vermeiden und entgegenwirken

Nichts hält jünger als ein glückliches Leben. Dazu gehört es auch, Stress zu vermeiden. Das lässt sich vielleicht leichter sagen, als es getan ist. Aber mit der Pflege von Hobbies, Freundschaften, Entspannungsübungen wie Yoga, ein wenig Sport und Bewegung, lässt sich so manche Strapaze oder Belastung ideal abbauen.

Tipp 7 – für ausreichend Schlaf sorgen

Das Zauberwort heißt Melatonin. Dieses Schlafhormon wird ausschließlich des Nachts gebildet und sorgt dafür, dass unser Immunsystem funktioniert, freie Radikale beseitigt und die Gesundheit auf Vordermann gebracht wird. Damit ausreichend Melatonin erzeugt werden kann, ist viel Schlaf von Nöten. 8 Stunden und mehr sollte der Mensch daher allabendlich einplanen. Es heißt nicht umsonst, dass „ein gesunder Schlaf fit hält.“

Tipp 8 – Pflege muss sein

Nicht nur das tägliche Duschbad, sondern auch die Pflege der Haut sollte auf keinen Fall vernachlässigt werden. Wer noch ein Quäntchen drauflegen möchte, kann mit Makeup viel erreichen. Hiermit ist jedoch kein krasses Makeover gemeint. Ein natürlicher Look hebt die Vorzüge hervor und lässt auch Augen erstrahlen. Ideal für dieses Vorhaben sind Tipps vom Profi oder Experten, der hier wertvolle Tipps liefern wird.

Tipp 9 – Fitness hält jung

Niemand sollte sich gehen lassen – um dem Alter daher Einhalt zu gebieten, kann ein wenig Sport sinnreich sein. Ob Power-Walking, Schwimmen oder Radfahren: mit dem Muskelaufbau werden auch Falten und Stress minimiert.

Tipp 10 – auf den Körper achten

Der Körper ist unser wertvollstes Gut. Daher sind der Allgemeinmediziner, der Zahnarzt und andere Doktoren in regelmäßigen Abständen zu besuchen. Wer sich um sein Äußeres kümmert, sollte auch mit dem Inneren in Einklang leben. Nur so kann gewährleistet werden, dass ein hohes Alter mit frischem Aussehen möglich ist.

1 Kommentar

  1. Anti-Aging ist für mich Ausdruck der eigenen Körperpflege. UV-Schutz im Sommer, die richtige Ernährung und ausreichend Flüssigkeit helfen prima gegen Falten. Eine Faltenbehandlung ist vielleicht dann sinnvoll, wenn man genetisch prädestiniert ist und normale Mittelchen nicht so gut greifen. Oder man steht einfach dazu 😉

Comments are closed.